Diskussionsforum - DÜSTI's Webseiten

Direkt zum Seiteninhalt

Diskussionsforum

DÜSTI's Forum
Willkommen in DÜSTI's Forum bzw. Blog. In der nachfolgenden Tabelle präsentiere ich Euch Beiträge, die überwiegend von mir verfasst wurden, und die einen kleinen Einblick über mein Leben und meine Erlebnisse in den beiden Deutschen Staaten, Deutsche Demokratische Republik (DDR) und nach der Wiedervereinigung "Bundesrepublik Deutschland" geben.
Durch Angrife auf meine Familie und mein Unternehmen wurde meine Arbeit immer wieder behindert, Misstände in unserer Gesellschaft, an die Öffentlichkeit zu bringen. Ich erkläre an Eides statt, dass ich als Webmaster, Administrator, Autor meiner Beiträge der Wahrheit verpflichtet bin. Ich bin christlich und atheistisch erzogen, gehöre keiner Partei an, war nie Mitglied der SED in der DDR und habe auch stets meinen Willen bekundet keinem Geheimdienst Informationen über meine Mitmenschen zuzutragen.
Als Akademiker und auf Grund meiner Lebenserfahrung, in einem sozialistischen und einem kapitalistischen Gesellschaftssystem, angeeignet, erlaube ich mir die Freiheit, meine eigene Rechtsauffassung meinen Lesern mitzuteilen.
Das Online-Formular ist jedoch probeweise eröffnet. Es dient der Registrierung neuer Mitglieder von DÜSTI's Forum, sowie der Anmeldung bereits registrierter Mitglieder.
Alle Beiträge (Siehe nachfolgende Tabelle), die momentan veröffentlicht werden, stammen vom Forenbetreiber selbst. Falls Sie einen Beitrag kommentieren wollen, lesen Sie bitte zunächst die Forenregeln. Die Veröffentlichung des Kommentars erfolgt erst nach Prüfung des Inhaltes durch den Betreiber des Forums sowie nach Bestätigung der eMail-Adresse des neuen Mitgliedes. Vielen Dank für Ihr Interesse. Ihr Horst-Gerhard Düsterhöft.  
DatumThema/LinkKommentare

Beiträge 2018

17.09.2019
Die Demonstrationen rechter Kräfte in Chemnitz, Dessau und anderen Ostdeutschen Regionen ist besorgniserregend. Hitlergruß und Naziparolen erinnern an das Ende der Weimarer Republik, als die Demokratie zur Diktatur mutierte. Die alten, bereits in der BRD etablierten großen Parteien CDU und SPD, bestimmen die politische Scene. Sie sind zu einer kapitalistischen Einheitspartei (KED) fusioniert, die im Interesse der Konzerne Politik betreibt. In Sachsen-Anhalt erhalten die Bürger im Schnitt nach 30 Jahren deutscher Einheit nur 70% des Westlohns, bei vergleichbarer Tätigkeit. Es ist überflüssig zur Wahl zu gehen, denn egal, welche Partei man wählt, im Endeffekt entsteht eine Koalition aus CDU und SPD, die die inneren Probleme des Landes unter der Regierung Merkel nicht in den Griff bekommt. Die linken Kräfte wurden systematisch ausgeschaltet und sind auch innerlich zerstritten. Als Koalitionspartner wollen sie die großen Parteien nicht haben. Mit 70% des Westlons, brauchen Menschen und später auch Rentner einen bzw. mehrere Zusatzjob, um sich und ihre Familien über Wasser zu halten. Sogar Bürger aus dem Mittelstand verarmen. Hohe Steuern und Abgaben, selbst auf Renten fressen die Ersparnisse auf. Es gibt keine Zinsen auf Geldeinlagen bei Banken und Sparkassen. Ostdeutsche Familien verarmen und lassen Ihrer Wut freien Lauf, zumeist an den Ausländern und Migranden. Wie zu Ende der Weimarer Republik sind besonders Geringverdiener und Familien mit vielen Kindern die Leid tragenden. Dies treibt viele in die Reihen rechter Kräfte und Parteien , wie die AfD in der Hoffnung, dass diese Partei ihre Situation verbessert. Viele Ostdeutschen Bürger, die vorher eher links gewählt hatten,  oder die sich politisch neutral verhielten, wechseln das Lager. Die AfD wird zweitstärkste Partei in Sachsen-Anhalt. Eine ernste Gefahr beim Bruch der großen Koalition oder bei Neuwahlen. Die Oppositionsparteien sind die neuen Blockflöten in diesen lande. Es geht um Macht, und um Profit . Endstadium des Kapitalismus. Eine ernste Gefahr für unser Demokratie. Dies hat Frau Sarah Wagenknecht erkannt und gründete die Sammlungsbewegung "Aufstehen" Nach dem Überfall von Beamten Terroristen auf meine Familie, mein Unternehmen und mich bin ich der Bewegung beigetreten.  

11.09.2018
oder, der Tag, an dem "Beamten Terroristen" des Innenminister Stahlknecht und der Regierung Haseloff (CDU) (Sachsen-Anhalt) meine Familie überfielen. Oder auch , die "Fratze" des bundesdeutschen kapitalistischen Unrechtsstaates. Oder das "Ende der Weimarer Republik" 2.0.

17.06.2018
Nach 27 Jahren Lehrertätigkeit in einem sozialistischen und einem kapitalistischen geprägten Schulsystem, wurde ich Unternehmer und gründete am 01. Juni 2008 DÜSTI's Computer-Shop in Oebisfelde. Eine wechselvolle geschichte über die ich in dem Beitrag berichte....

17.06.2018
Mein 5. Versuch der Mediation, um zu einer friedlichen, einvernehmlichen Lösung des Mietstreits zweier Oebisfelde Firmen zu kommen. Die Sturheit meines langjährigen Vermieters zwingt mich förmlich dazu, vor das mahngericht nach Aschersleben und danach vor das Amtsgericht nach Haldensleben zu gehen und für die Auszahlung der Mietkaution, die er mir schuldet zu streiten.

06.05.2018
Die sonderbare Rechtssprechung der Richterin Soehring vom Landgericht Magdeburg am 23.02.2018, zwei Monate nachdem ich das Mietobjekt der Firma Peters geräumt hatte und nachdem ich fast 1 Monat zuvor sämtliche Mietschulden an den Vermieter zurück gezahlt hatte. Obwohl ich bei der sonderbaren Güteverhandlung anwesend war und sämtliche Forderungen des Vermieters erfüllte, sprach mich diese Richterin Schuldig, weil ich das Mietobjekt nicht zum 01. Dezember 2017 geräumt hatte. Nur sonderbar, die Klageschrift erhielt ich erst am 01.12.2017 per Einschreiben zugestellt. Und in dieser Klage hatte der Rechtsanwalt Thomas Köhler, den ich vor Jahren wegen Unfähigkeit gefeuert hatte, ddas Schreiben von mir beigefügt, dass dem Vermieter Wulfhard Peters die Räumung zum 31.12.2017 in Aussicht stellte. Vor Gericht wies ich der Richterin Soehring nach, dass Sie selbst die Klageschrift des Vermieters nicht gelesen hatte. Ziemlich peinlich für eine Richterung und ein deutliches Zeichen für Unfähigkeit im Amt. Die Augenbinde der Justitia sollte nicht für Unabhängigkeit in der Urteilsfindung und nicht für Blindheit stehen. In diesem Fall konnte ich der Richterin das Letztere mit Fug und Recht bescheinigen.

05.02.3018
Voller Hoffnung erwarteten die Bürger der Stadt Oebisfelde-Weferlingen den vom Land Sachsen-Anhalt geförderten Beginn des Aufbaus eines hochmodernen Glasfasernetzes. Viele Bürger hatten in Ihren Orten die erforderlichen 47% der erforderlichen Anträge ausgefüllte und gehofft, dass es im DSL/VDSL Niemansland der Republik seit 18 Jahren endlich 2018 los geht. Großer Irrtum, genau wie zu Beginn meiner Selbstständigkeit wurden mir 3 Tage vor Eröffnung meines Geschäftes Fördermittel der EU zugesagt und nur 10 Minuten später durch die gleiche Sachbearbeiterin des zuständigen Amtes in Dessau wieder gestrichen. Federführend damals wie heute war ein Herr Reiner Haseloff (CDU). Bei mir damals erhielt er die "Rote Karte", ich erteilte Ihm Hausverbot und startete mein großes Abenteuer Selbstständigkeit mit 54 Jahren. Den Bürgern unserer Stadt und der umliegenden Gemeinden sei gesagt, schließt Euch zusammen, packt mit an und schildert Eure Situation der letzen 18 Jahre hier in meinem Forum. Ist es nicht Erschreckend, wenn Kunden aus Rätzlingen und Everingen, beides Unternehmen mir kürzlich berichteten, dass sie nach wie vor beim halbstaatlichen Konzern Deutsche Telekom sind, und bis heute ISDN aus Mitte der 90iger Jahre des vorigen Jahrhunderts haben.   

11.01.2018
Mit Einschreiben vom 10.10.2017 unterbreitete ich dem Sohn des Vermieters Uwe Peters (Inhaber der Firma Peters Bau aus Oebisfelde) das Angeboangebot, das Mietobjekt zu einem Preis von 30.000,00€ käuflich zu erwerben. Ein einfaches "Ja" oder "Nein", hätte ausgericht, um dieses Problem zu lösen. Bei Ablehnung meines Angebots stellte ich die fristlose Kündigung mit Räumung und Übergabe zum 31.12.2017 fest. Grund meiner Entscheidung war der Fakt, dass es der Vermieter Wulfhard Peters in mehr als 9 Jahren nicht schaffte, die von der Versicherung verlangten Sicherheitsstandards der Fenster und Türen einzurichten.
Zur Antwort bekam ich die Aufforderung zur Räumung bis zum 31. Oktober 2017 ohne Angabe von Gründen, durch der Rechtsanwalt Thomas Köhler zugestellt. Dieser Typ drohte mir dann sogar mit einer Räumungsklage vor dem Landgericht Magdeburg. In der Folge eskalierte der Fall in einen Handfesten Rechtsstreit zweier Oebisfelder Firmen und Frau Sandra Peters, Uwe Peters und andere gesunde Angehörige sehen diesem Treiben tatenlos zu. Das schlimmste jedoch ist der Fakt, dass die Herren Schorlemmer, Uwe Dietz und Bürgermeister Kraul bereits im November 2017 beim Unternehmerfrühstück über sich einen anbahnen handfesten Skandal informiert wurden. Nich Einer von diesen Leuten hat versucht, eine Eskalation zu verhindern. Und das ist Traurig.

06.01.2018
Mein 3. Versuch der Mediation nach vollständiger Räumung des Mietobjektes und verpasster Übergabe des Vermieters. Angebot die noch fälligen Mietzahlungen gegen die mir zustehende Mietkaution zu Begonn des Mietverhältnisses gegeneinander zu rechnen, mein Firmen-Eigetum (Wert 200,00€) an mich zu übergeben und schließlich auf einen unsinnigen Rechtsstreit vor dem Landgericht Magdeburg am 23.12.2018 zu verzichten.





Beiträge 2017

22.12.2017


12.11.2017
Eine Frechheit sondersgleichen aber auch sehr mutig, vom Regionalmanager der Deutschen Telekom nun auch nach Rätzlingen zu kommen, nämlich an den Ort wo bereits im Oktober die erste Info-Veranstaltung der DNS:NET für den Aufbau eines hochmodernen Glasfasernetzes (FTTH) stattfand. Die Telekom schaffte es in 18 Jahren nicht in diesem Ort wenigstens ein DSL 3000 (Stand 2002) aufzubauen und "verspricht" nun endlich mit  Ihrer "Hybrid-Technik" anzufangen. Nun ja, wenn diese Leute so weiter machen wie bisher und uns nach Strich-und Faden belügen, dann haben wir wohl auch im Jahr 2050 noch immer kein Glasfasernetz FTTH. Ja, Frau Angela Merkel CDU (Jahrgang 1954, wie ich), dann werden wir wohl auch in Zukunft im Weltmaßstab bezüglich FTTH die Rote Laterne behalten. Und für Ihre Hinterwäldler Truppe aus CDU/CSU/SPD  wird wohl das Internet bis in alle Ewigkeit Neuland bleiben....

10.12.2018
Mit dem  15. November 2017 rückte der Abgabetermin der Anträge für einen kostenlosen Anschluss an das FTTH immer näher. Oebisfelde Stadt hatte gerade einmal 35% erreicht. Die Info-Veranstaltungen in den umliegenden Orten liefen ganz ordentlich. Es fehlte jedoch der zündende Funken. Ich besuchte die 2. Veranstaltung in der Sporthalle in Oebisfelde. Ein völliges Desaster. Die Akustik war mies und der Vortragende der DNS:NET verstand es nicht die Oebisfelder Bürger zu überzeugen. Erst durch folgende Beiträge auf meinen Internet Seiten und auf Facebook und durch massive Werbung über mein damaliges Geschäft stiegen die Zahlen für abgegebene Anträge langsam an. Dann folgte das Unternehmerfrühstück in der Oebisfelder Burg, mit einem Vortrag über die Destruktive Rolle der Deutschen Telekom für den "Nicht Ausbau " des Internets vornehmlich DSL in unserer Region in den letzten 16 Jahren. Die Bürger wurden durch diesen Konzern belogen und betrogen. Das DSL wurde bewusst nicht ausgebaut, denn seit 2002 nutzten Reseller wie 1&1, Vodafone, Arkor, AOL später Alice die Leitungen der Telekom. Im Unterschied zur Telekom kostete jedoch die Doppelflatrate nicht monatlich 40,00€ sindern bei 1&1 gerade mal 9,99€ für das 16.000 DSL. Glaubt Ihr nicht, dann schaut selbst. Ich bin von Anfang an Partner der 1&1 Intenet AG und betreibe neben meiner Arbeit einen T-Punkt in meinem Geschäft.


26.10.2018


13.10.2017

11.09.2017


08. 04 2017Angiff auf Düsti's Computer-Shop
Hilferuf an Christopher Posch
Diskussion
Facebook



24.01.2017



Beiträge 2016

30.12.2016
Der CCleaner, ein beliebtes kostenloses Reinigungstool wird von vielen PC Nutzern verwendet, um Datenmüll zu entfernen und den Browswer Cache zu reinigen. Doch Vorsicht, es gibt Kriminelle, die Programme mit ähnlichem Namen anbieten. Wenn Ihr die auf Eurem Rechner habt, dann gibt es ein Problem. Sicher ist der, der eine kostenpflichtige Antiviren Software, wie Kaspersky Internet Security auf seinem Rechner hat. auch besonders zu empfehlen ist Malwarebytes. Diese Programme und weitere Tipps findet Ihr auf DÜSTI's Top Downloads.

25.12.2016Strato sperrt DÜSTI's Webseiten.
Diskussion
14.12.2016
Schufa Einträge bei der Santander Bank...
und wie man sich dagegen wehren kann.

11.12.2016

04.12.2016

25.11.2016
Seit Beginn meiner Selbstständigkeit hatte ich versucht, mit diesem Unternehmen zu kooperieren, jedoch zu fairen Konditionen. Zwei Konkurrenz-Unternehmen in zwei benachbarten Städten. Was spricht dagegen, wenn ich meine Waren (Kleinere Stückzahlen) bei Ihnen gleich mitbestelle und wir uns Kunden gegenseitig empfehlen für Dienste die der andere Partner nicht ausfüllen kann. Anfangs lief alles friedlich, dann versuchte man mich über den Tisch zu ziehen. Nun sind sie weg und DÜSTI's Computer-Shop ist immer noch da. Ja und um wenigstens auch ein wenig Gewinn zu machen, kaufe ich meine Waren über Amazon, Alibaba, Ebay oder direkt in China ein. Bis auf die Firma api und pilot-computer habe ich sämtlichen Distributoren "ADE" gesagt.

08.11. 2016
Über viele Jahre seit 2009 fuhren wir jeden Montag um 8:30 Uhr gemeinsam mit Volker Schernikau ins Badeland nach Wolfsburg.
Bernd genoss seinen verdienten Ruhestand und war jedes Wochenende unterwegs. Er berichtete von seiner schönen ostdeutschen Heimat und den Orten, die er mit seiner Ehefrau aufgesucht hatte. Ich erzählte zumeist von meinen Enkelkindern und den Erlebnissen an den Wochenenden, wenn wir unsere Enkelkinder bei uns hatte. Sehnlichst hätte er sich dies auch gewünscht, aber auch die Hoffnung sein Enkelkind aus erster Ehe zu Gesicht zu bekommen war Ihm verwehrt. Wir halfen uns gegenseitig und ich besuchte Ihn, wenn er mal erkrankt war. Dann kam dieser ganze Mist mit der DAK Gesundheit, der Pfändung unserer Konten, dem Mobbing und Bossing des Hauptzollamtes Magdeburg und dazu mit einem undankbaren Mitarbeiter, den ich 5 Jahre durchgefüttert hatte und der meine Freundschaft schamlos missbrauchte, indem er mich vor Gericht zitierte, eben genau zu der Zeit, wo ein wahrer Freund meine Hilfe benötigte und ich mit diesem ganzen Mist zu tun hatte. Ich konnte mich nicht einmal von Bernd verabschieden und das nehme ich sehr persönlich. Die Schuldigen hatte ich genannt und wenn es eine Höklle gibt sollen sie für Ihre Schandtaten darin schmoren, bis zum jünsten Tag. Machs gut Bernd, in der Unendlichkeit des Universums...

23.10.2016


23.10.2016
zum Thema "Vollstreckungsabwehrklage" und Einreichen eines gerichtlichen Mahnbescheides beim Amtsgericht Aschersleben wegen Unterschlagung des nach der Löschung des Postbank Kontos meiner Ehefrau überwiesenen Betrages an das Hauptzollamt Magdeburg. Ist schon ganz schön dreist, was sich westdeutsche Import-Beamte hier in Sachsen-Anhalt unserer Heimat so erlauben.


23.10.2016
Ein Versuch, als geschädigter Bürger der ehemals DDR gehört zu werden. Danke herr Minister! Keine Antwort ist auch eine Antwort.

19.10.2016

07.10.2016


14.08.2016


17.06.2016

10.06.2016

04.06.2016

03.06.2016
Teil 2
Nazi-Methoden in der Bundesrepublik Deutschland, nicht etwa von AfD sondern besonders aus den Reihen der CDU unter Angela Merkel. Oder welche Macht die Krankenkassen des so genannten "öffentlichen Rechts". Ohne Rücksicht auf Verluste, werden Haupzollämter dazu missbraucht einen modernen "Ablasshandel" des 21. Jahrhunderts in der Bundesrepublik zu praktizieren. Das Grundgesetz unsere verkappte Verfassung ist somit nur Makulatur und selbst das Papier nicht Wert, auf dem es geschrieben wurde. Das was derzeit in diesem Lande praktiziert wird ist "Beamten-Terror" vom Feinsten. Unsere kapitalistische Ellenbogen-Gesellschaft mutiert zu einer "Mobbing Gesellschaft"...

30.05.2016
Teil 1

21.05.2016
Dieser Beitrag wäre fast verloren gegangen. Was war geschehen? Mein langjähriger Webhoster, die STRATO AG, Ende der 90iger Jahre gegründet mutierte das Unternehmen mit nur einem Server zum größten Webhoster in Deutschland. Meine ersten Domains und Webseiten stellte ich ab 2002 Online (Siehe History meiner Webmastertätigkeit). Nach Umzug und den Wechsel zu freenet, wurde Strato AG im November 2009 für knapp 300 Millionen Euro von der Telekom übernommen. In dieser zeit begannen dann auch meine kritischen beiträge über die destruktive Rolle der Deutschen Telekom im Aufbau des Internets. Die Telekom investierte auch nicht in die Sicherheit der übernommenen Strato Server

09.04.2016


März 2016Leibeigener der DAK-Gesundheit...
Diskussion
21.01.2016


Beiträge 2015

21.04.2015
oder Besser: "Wer glaubt an den Weihnachtsmann". Seit Eröffnung meines geschäftes am 01. Juni 2008 (Internationaler Kindertag), bin der Einzige mit ganz wenig Mitstreitern, die versuchen einen einigermaßen schnellen und preisgünstigen Internetzugang in Oebisfelde und den umliegenden Orten einzurichten. So schaffte ich es in den Orten Buchhorst, Bösdorf, Lockstedt, Rätzlingen und  Keiserwinkel den Bürgern das Vodafone Call und Surf Comfort Paket mit 3G Umts einzurichten. Schnelles Internet vergleichbar DSL 7000, mit 10GB Datenvolumen im Monat, der Festnetzanschluss mit der Rufnummer wird portiert und das alles für monatlich 20,00€ im Monat. Das einzige Problem die Sendemast von Vodafone standen in Oebisfelde und in Miesterhorst. Um ordentlich Empfang zu bekommen, besorgte ich den Kunden leistungsstarke UMTS Antennen, die man außerhalb des Gebäudes, möglichst aud dem Dach und in Richtung des Senders ausrichten musste. Herr Swaty verbrachte in Lockstedt fast einen Monat auf dem Dach bis der Empfang perfekt eingestellt war. Andere Lockstädter folgten seinem Beispiel. Und auch in Buchhorst machte ich die Familien Konkiel, Wienecke, und weitere glücklich, als sie endlich Telefon und Internet zu fairen Preisen erhielten. Sehr zum Unmut von Vodafone. Dadurch dass auch in Orten, die gar nicht den Funkzellen angehörten immer mehr Kunden dazu kamen und der Telekom den Rücker kehten, erhielt ich das Verbot als Partner weitere Kunden für Vodafone zu gewinnen. Wie sagt man so salopp: "Eine Krähe hackt der Anderen nicht die Augen aus." und so profitieren beide voneinander, indem sie sich den Markt aufteilen. Leid tragende waren und sind die Bürger dieser gemeinden.


Frühere Beiträge







Zurück zum Seiteninhalt